Startseite » Blog » Orientierung » Man baut nur einmal

Man baut nur einmal

Luxus-Wohnung mit Meerblick

Du hast also beschlossen, stolzer Besitzer eines Eigenheims zu werden. Wie dein Traumhaus aussehen soll, hast du dir auch schon überlegt:

  • Einen Pool muss es haben. Oder besser zwei – einen innen, einen außen. Man weiß ja nie, wie das Wetter wird.

  • Nach dem Schwimmen in die eigene Saunalandschaft. Wellness pur.

  • Und dann mit einem guten Buch und einem Glas Rotwein am offenen Kamin entspannen.

  • Zwischendurch den Blick über’s Meer schweifen lassen und die Weite genießen.

  • Wenn sich Hunger und Durst bemerkbar machen, kurz im Personaltrakt anrufen und die Bestellung aufgeben.

Man braucht so wenig, um glücklich und zufrieden zu sein.

Wennschon, dennschon!

Spaß beiseite. Lass uns auf den Boden der Tatsachen zurückkommen. Es gibt viel zu tun.

Als Bauherr wirst du den Spruch „Man baut nur einmal im Leben!“ wohl öfter zu hören bekommen. Entweder von Freunden oder Bekannten, wahrscheinlich aber meistens von dir selbst. Schließlich ist es die perfekte Rechtfertigung, um noch schnell das ein oder andere Extra in die Planung mit aufzunehmen, das man bei der ursprünglichen Budgetierung vergessen hat. Wennschon, dennschon!

Wenn du über unbeschränkte finanzielle Mittel verfügst, ist dieser Ansatz sicherlich reizvoll. Gerne darfst du dann auch die Liste von oben als Grundlage für dein Traumhaus verwenden. Ich gehe in diesem Fall aber eher davon aus, dass du das hier gar nicht erst liest.

In allen anderen Fällen gilt es, deine Wunschvorstellungen möglichst früh im Prozess mit deinen tatsächlichen Anforderungen und deinen finanziellen Möglichkeiten in Einklang zu bringen. Da wir von der wahrscheinlich größten Investition deines Lebens reden, solltest du diesen Schritt nicht überstürzen, wenn du weiterhin ruhig schlafen möchtest. Deshalb werden wir dieses Thema auch in den nächsten Beiträgen genauer beleuchten.

Man baut dreimal

Noch so ein Spruch, den du hören wirst: „Man baut dreimal! Das erste Haus für einen Feind. Das zweite Haus für einen Freund. Das dritte Haus für sich selbst.“

Du kannst dich auf dieses Sprichwort besinnen, wenn es mal nicht so rund läuft oder wenn du die erste Fehlentscheidung getroffen hast. Was auch immer dich frustriert, du kannst davon ausgehen, dass anderen Bauherren das auch schon passiert ist. Wer kann schon behaupten, dass er beim nächsten Mal nicht manche Sachen anders machen würde?

Es darf natürlich nicht passieren, dass du dreimal bauen musst, weil die ersten beiden Häuser nichts geworden sind. Aber dagegen kannst du ja was tun. Zum Beispiel meinen kostenlosen Newsletter abonnieren und dich mit den wichtigsten Schritten beim Hausbau vertraut machen.

Teile diesen Beitrag: